Singleblog

Sieben Sünden bei der Partnersuche

1. Sünde: Die Beziehung zu sehr wollen

Steht Ihnen die Verzweiflung auf die Stirn geschrieben? Wer unbedingt eine Beziehung will, geht nicht sehr locker auf die Suche nach einem neuen Partner. Das kann schief gehen. Wer mit seiner ganzen Haltung ausstrahlt „Ich will einen Partner“, verringert seine Chancen auf dem Singlemarkt gewaltig. Also: Locker bleiben.

2. Sünde: Sich falsch präsentieren

Verstellen Sie sich nicht, um besser anzukommen. Wenn man dem anderen nur seine Schokoladenseite zeigt, wirkt man unecht, nicht authentisch. Vermeiden Sie es, sich von einer falschen Seite zu zeigen. Denn auf Dauer ist das anstrengend nicht durchzuhalten. Die Enttäuschung beim Gegenüber wird groß sein. Wer will schon dauerhaft einen Schauspieler an seiner Seite?

3. Sünde: Immer dem selben Typ nachjagen

Groß, dunkle Haare, blauen Augen, am besten noch in Managerposition und stinkreich. Was ist aber mit dem etwas kleineren Blonden, der öfters in Ihre Stammkneipe geht und Sie beim Herausgehen anlächelt? Überdenken Sie Ihr Suchschema und schauen Sie auch mal über den Tellerrand Ihrer strengen Kriterienliste hinweg. Oft übersieht man wegen überzogener Vorstellungen jemanden, der wirklich zu einem passt. Tipp: Wählen Sie zwei oder drei Kriterien aus, bei denen Sie keine Kompromisse eingehen wollen und sehen Sie den Rest etwas entspannter. Vielleicht fällt Ihnen dann Mister Right ins Auge.

4. Sünde: Falsche Ortwahl fürs erste Date

Ein Klassiker beim ersten Date ist oft ein Restaurant. Aber es ist nicht gerade der beste Ort zum Kennenlernen. Auch wenn es hart klingt: Man ist fast gezwungen Konversation zu betreiben, wodurch sich eine gezwungenes und verkrampftes Gespräch ergibt, in dem man meist einen langweiligen Fragenkatalog abarbeitet. Besser ist da schon eine Ausstellung. Oder haben Sie einem Besuch in einer Comedy-Hall versucht? Da können Sie gleich testen, ob Ihr Gegenüber Humor hat.

5. Sünde: Falsches Outfit wählen

Viele, wohl besonders Frauen, gehen vor dem ersten Date nochmals so richtig shoppen. Aber auch hier gilt: Bleiben Sie sich treu und verstellen Sie sich nicht. Ein übertrieben schickes Outfit wirkt auf das Gegenüber wie eine Verkleidung. Machen Sie sich hübsch zurecht, achten Sie aber vor allem darauf, dass Sie sich wohl fühlen. Und seien Sie tolerant gegenüber dem Erscheinungsbild Ihres Dating-Partners. Lassen Sie ihn nicht gleich durch Ihr Beuteraster durchfallen, wenn er die falsche Sockenfarbe trägt.

6. Sünde: Zu schnell aufgeben

Sie waren vom ersten Date nicht sonderlich begeistert? Aber kann man jemanden gleich beim ersten Treffen wirklich kennen lernen? Nervosität, Unsicherheit und Angst vor Ablehnung sind oft ständiger Begleiter beim ersten Kennenlernen. Deshalb: Bleiben Sie daran und wagen Sie ein weiteres Date. Auch wenn sich der mögliche Frosch auch nach dem zweiten Treffen einfach nicht zum Traumprinzen wandeln will, sollten Sie nicht vorschnell aufgeben. Daten Sie weiter und Sie haben vielleicht schon beim nächsten Mal das ganz große Los gezogen.

7. Sünde: Nur das Herz sprechen lassen

Auch wenn es im ersten Moment ziemlich unromantisch klingt: Alleine das Herz entscheiden zu lassen ist nicht immer gut. Wer sich verliebt, sollte auch seinen Kopf einschalten. Klingt hart, kann aber vor Enttäuschungen schützen. Denn mögliche Schwachpunkte beim Gegenüber sieht man nicht, wenn man die rosarote Brille auf der Nase hat. Gerade in dem Stadium ist man leicht versucht, über Fehler hinwegzusehen und zu hoffen, dass der andere sich schon ändern wird. Das geht meistens schief. Auch sollte man sich dann die Frage stellen, ob man wirklich auf der Suche nach einer Beziehung ist, was man von dieser erwartet und was man selbst bereit ist dafür zu opfern.

Steffen Butzko - Singlereisen Experte von adamare

Steffen Butzko ist Geschäftsführer der best mood events GmbH & Co.KG und betreibt das erfolgreiche Reiseportal adamare-singlereisen.de. Steffen ist Reiseleiter mit Herz und bietet echte, ehrliche und niveauvolle Singlereisen in die schönsten Gebiete der Welt.

Als Single- und Singlereisen-Experte bloggt Steffen regelmäßig rund um beide Themenbereiche, sowohl auf dem Singlereisen Blog als auch auf dem adamare Blog.


Bekannt aus

Bekannt aus
nach oben
x