Menorca

Singleurlaub auf Menorca

Von vielen wird sie ja als „kleine Schwester Mallorcas“ bezeichnet. Welch Frechheit! Menorca ist gerade nicht Mallorca und genau deshalb bietet sie ein perfektes Umfeld für eine tolle Singlereise!

Man kann es nicht genau greifen, es liegt sozusagen in der Luft: schon nach wenigen Augenblicken werden Sie spüren, welch entschleunigende Wirkung diese kleine Insel auf Sie hat! Am Anfang noch etwas ungewohnt, fühlt es sich schon bald äußerst angenehm an. Allein diese Atmosphäre reicht aus, um auf der kleinen Balearen-Insel einen äußerst entspannten Urlaub zu verbringen.

Singleurlaub zum Entschleunigen

So gilt Menorca eher als die Lieblich-Stille im Vergleich zu ihren beiden eher vorlauten Schwestern namens Mallorca und Ibiza. Dies hat auch damit zu tun, daß die Menorquinos bodenständige Menschen sind, für die andere Werte wichtiger sind als schnell verdientes Geld. Wenn Sie im Urlaub weniger auf HalliGalli stehen, dafür idyllischen Buchten, traumhaften Stränden, romantischen Altstädten und geheimnisvollen Relikten aus grauer Vorzeit viel abgewinnen können, werden Sie sich auf Menorca besonders wohlfühlen!

Lebendige Hafenstädte und einzigartige Disco

Was nun nicht bedeutet, daß die Insel so gar nichts an Abendunterhaltung und Amusement zu bieten hat. Insbesondere die beiden Hafenstädte Ciutadella und Mahón verströmen eine angenehm lebendige Atmosphäre, die Sie beim Schlendern durch die Altstädte hautnah miterleben werden. Und insbesondere an den Wochenenden sind die Bars und Restaurants sehr gut von Einheimischen frequentiert. Für Nachtschwärmer und Tanzwütige hat Menorca ein ganz besonderes Highlight für Singles parat. An der Südküste liegt mitten im Fels der Steilküste die Höhlen-Disco Cova d’en Xoroi. Lage, Atmosphäre und Aussicht sind einzigartig.

Intakte Natur – grünes Menorca

Insbesondere im Frühjahr und Frühsommer ist die Insel ein einziges Meer aus blühenden Blumen und saftigen Wiesen. Dann erschallt überall ein Muh und Mäh. Kühe und Schafe überall, die im Freien weiden und dem menorquinischen Käse seinen besonderen Geschmack geben. Keine Industrie verpestet die Luft, keine Autobahn unterbricht die Stille. Dafür gehören die Gewässer rund um die Insel zu den saubersten des Mittelmeers. Und Bienen, Hummeln und Schmetterlinge stimmen in ein Wett-Surren ein. Daß Menorca als Reserva de la Biosfera ausgezeichnet wurde, war hier allerdings nie Teil eines fein ausgeklügelten Marketingplans mit grünem Mäntelchen. Vielmehr wollten die Insulaner die Sünden ihrer Schwestern bewußt vermeiden. Und darüberhinaus den Beweis antreten, daß ein gewisses Maß an Tourismus sehr wohl umwelt- und sozialverträglich sein kann.

Weltberühmter Dip – Kulinarische Spezialitäten

Neben dem bereits erwähnten berühmten queso menorquí, der hier noch vielfach in kleinen Familien-Betrieben von Hand hergestellt wird, erobert seit Jahrzehnten ein Produkt die Welt, welches aus Menorca stammt: die Mayonnaise. Von einer Maoneserin (Bewohnerin der Hauptstadt Mahón oder Maó, spanisch mahonesa) wurde ein schlichtes Rezept übermittelt, mit dem sich die Bauern stärkten: Olivenöl, verrührt mit Ei, gestoßenem Knoblauch und eine Prise Salz. That’s it!
Wo das Meer so sauber ist, fühlen sich v.a. an den Felsküsten Fische, Schalentiere und Meeresfrüchte sauwohl. So landet in den Küchen vieler Restaurants nur frischeste Ware. Vor allem Langusten gelten hier als absoluter Gaumenschmaus. Dazu passt wunderbar einer der vorzüglichen Weißweine, die auf immer höherem Niveau auf der Insel angebaut werden. Während mallorquinische Weine mittlerweile ziemlich gehypt werden, bleibt man auch beim Rebensaft auf Menorca angenehm bodenständig.

Termine und Preise für die kommende Reise-Saison sind bei uns in Bearbeitung.
Für Vorabinformationen zögern Sie bitte nicht, uns zu kontaktieren.
Unabhängig von den Terminen können Sie sich mit dem Reiseprogramm untenstehend schon einmal vertraut machen.

Ihr adamare Service-Team

2 Reiseprogramme in Menorca


nach oben
x