Indochina

Indochina
16 Tage
ab 3.597 €
Indochina
16 Tage
ab 3.697 €

Legende

  • Plätze für Frauen
  • Plätze für Männer
  • Freie Plätze: >4
  • Nur noch wenige Plätze
  • Alle Plätze ausgebucht

Singlereise nach Indochina

Fantastische Tempelruinen im Dschungel, pulsierende Handelsstädte mit viel kolonialem Charme, unberührte Natur mit artenreicher Flora & Fauna, Mönche in anmutigen orange-farbenen Gewändern und natürlich der Mekong, „Mutter aller Wasser“.
Die Länder Vietnam, Laos und Kambodscha, die von 1893 bis 1954 in der Union Indochina als französische Kolonialgebiete vereint waren, haben dem Besucher enorm viel zu bieten. Als Urlauber erwarten einen aber nicht nur teils Jahrhunderte alten Baudenkmäler und Nationalparks, sondern auch gelassene Lebensart, atemberaubende Natur und v.a. überall freundliche Menschen. So dass Sie sich hier eher als willkommener Gast denn als zahlender Tourist fühlen werden. Sie allen suchen Abenteuer, Entspannung und Kultur. Und finden all dies im alten Indochina.

Region der Kontraste

Ein zusätzlicher Reiz dieser drei Länder sind die starken Kontraste. Mega-Metropolen wie Hanoi oder Saigon wechseln mit unfassbar weiten, unberührten Naturlandschaften in Form von Reisfeldern, Regenwald oder natürlich dem Mekong. Mystische Tempelanlagen teilweise mit gigantischen Ausmaßen versetzen den Besucher in eine andere Welt. Der sich nur ein paar Stunden später in ultra-modernen Shoppingmalls quasi wie zu Hause fühlt. Und während die Landbevölkerung teilweise noch mit Gerätschaften wie aus der Steinzeit dem Ackerbau nachgeht und in äußerst primitiven Unterkünften wohnt, muß der Gast in luxuriösen 5*****-Hotels auf keinerlei Komfort verzichten.

Kulinarische Highlights

Voilà: Croissants et café crème. Die Franzosen haben während ihrer Kolonialzeit natürlich auch ihre kulinarisch-gastronomischen Spuren hinterlassen. Davon profitieren einige Restaurants bis heute, die ihren Gäste exquisite französische Speisen anbieten. Aber noch vielmehr kommen Freunde asiatischer Gerichte in Indochina voll auf ihre Kosten – ja, sie bewegen sich hier sozusagen im Schlaraffenland. In keiner anderen Region dieser Erde wird so raffiniert und unverfälscht mit einer unglaublichen Vielfalt an Kräutern und Gewürzen gekocht. Was hier auf den Teller kommt, ist äußerst gesund, günstig (in den meisten Fällen) und außerordentlich aromatisch!

Singleurlaub auf asiatische Art

Dieser perfekte Mix aus mystischen Tempelanlagen, türkisfarbenem Wasser, weißen Sandstränden, satten grünen Farben, unzähligen UNESCO-Weltkulturerben und schmackhaftem Essen machen Singleurlaub in Indochina zu einem absoluten Highlight. Auch wenn man selbst nicht wie Lara Croft in „Tomb Raider“ in der Tempelanlage von Angkor Wat als Grabräuberin auf der Suche nach unentdeckten Schätzen der Vergangenheit ist.

Suchtpotenzial ist hier in jedem Fall ordentlich vorhanden und es verwundert nicht, dass viele, die dort waren auch wieder zurückkehren. Erleben Sie mit adamare eine vielfältige Singlereise in Südostasien.

2 Angebote


nach oben
x