Türkisblaues Paradies

1. Tag – Anreisetag

Bei Ankunft empfängt Sie Ihre adamare-Reiseleitung am Flughafen Olbia und gemeinsam mit den anderen Gästen erfolgt der Transfer ins Hafenstädtchen Palau (Transfer ca. 45 Min). Nach nur 15 Minuten Überfahrt erreichen wir die Insel La Maddalena, die die größte Insel im gleichnamigen Archipel ist und demzufolge Namensgeberin war. Kurz nach Ankunft im Hafen erreichen wir auch schon unser Hotel für die nächsten drei Nächte, das 4****-Hotel Villa del Parco. Exklusiv für unsere Gruppe wird uns ein leckeres Abendessen auf der lauschigen Restaurant-Terrasse serviert. So fühlt sich ein toller Urlaubsbeginn an!

2. Tag – Türkisblaues Paradies Teil I – Bootsausflug ins Maddalena-Archipel (fakultativ)

Gleich an Ihrem ersten „richtigen“ Urlaubstag steht ein absolutes Highlight für Sie auf dem Programm. Eine Tour mit dem Boot durch die Inselwelt des Maddalena-Archipels, das in weiten Teilen unter Naturschutz steht. Ihr erfahrener Skipper bringt Sie zu den schönsten Buchten, wo Sie die Möglichkeit zum Baden haben. Lassen Sie sich dies in keinem Fall entgehen: das Wasser ist hier so klar und türkis, dass Sie sich wie in der Karibik fühlen werden! Bei einem der Stopps wird Ihnen die Crew leckere Pasta und Vino servieren. Am frühen Abend kehren Sie ins Hotel zurück. Abendessen außerhalb vom Hotel. (Dieser Ausflug ist wetterabhängig, eventuelle Verschiebung auf einen anderen Tag möglich)
(Ganztages-Ausflug inkl. Mittagessen mit Getränken im fakultativen Ausflugspaket enthalten)

3. Tag – Auf den Spuren von Garibaldi (fakultativ)

So klein und überschaubar die Insel La Maddalena ist, so lebendig ist ihre Hauptstadt. Hier herrscht das typische Treiben eines südeuropäischen Hafenstädtchens. Im Hafenbereich sorgen die ständig neu ankommenden und ablegenden Fähren für ein stetes Kommen & Gehen. Der Lungomare ist gesäumt von Bars und Restaurants, die auch viel von Einheimischen frequentiert werden. Hinter der ersten Häuserzeile erstreckt sich die pittoreske Altstadt, in der es sich herrlich bummeln und verweilen lässt. Ein Fleckchen Erde, auf dem die Welt zu 100 Prozent noch in Ordnung ist!
Italienreisenden begegnet er überall: Garibaldi. In jeder noch so kleinen Ortschaft ist mindestens eine Straße, eine Piazza oder eine Trattoria nach ihm benannt. Warum nur? Nun, er wird bis heute von vielen Italienern als Nationalheld geradezu verehrt. Denn ihm haben sie zu verdanken, dass er das damals stark zersplitterte Italien zu einer Nation einte. Auf der Insel Caprera, die über einen Damm mit La Maddalena verbunden ist, erfahren wir mehr über den unermüdlichen Freiheitskämpfer war. Nachdem Giuseppe Garibaldi die Insel um 1860 erwarb, errichtete er hier sein Zuhause und verstarb hier. Sein Wohnsitz steht noch heute und ist Sardiniens meistbesuchtes Museum.
Vielleicht verlieben auch Sie sich so wie er in die herbe Granit-Insel, über die er in seinem Gedicht Caprera schrieb: „Auf deinem Felsen von Granit, fühle ich die Aura der Freiheit, … oh mein wildes einsames Caprera. Deine Sträucher sind mein Park, dein imposanter Fels gibt mir sichere und karge Behausung … Hier betrachte ich das Unendliche……

4. Tag – Transfer zur Isola San Pietro

Heute durchqueren wir Sardinien von Nord nach Süd. Unser Ziel ist die noch als absoluter Geheimtipp gehandelte kleine Insel „San Pietro“. Nach einer 40-minütigen Fährfahrt von Portovesme in die Insel-„Hauptstadt“ Carloforte sind wir in einer anderen Welt. Schräg gegenüber vom Hafen liegt unser bezauberndes Hotel Riviera, unser komfortables Domizil für die nächsten drei Nächte. Abendessen in einem Restaurant außerhalb vom Hotel.

5. Tag – Besichtigung & Rundgang Carloforte (fakultativ) – Nachmittags Strand

Die in Pastellfarben gehaltene, wunderschöne Altstadt von Carloforte besitzt ligurisches Flair, denn 1738 ließen sich genuesische Flüchtlinge aus dem tunesischen Tabarka hier nieder. Historische Baudenkmäler zeugen von der geschichtsträchtigen Vergangenheit, an der Promenade laden Straßencafés zum Verweilen ein und auf der Piazza vor der Kathedrale treffen sich jeden Abend Jung und Alt zum Flanieren. Dies ist Italien wie aus dem Bilderbuch, das ist „dolce vita“ pur!
Die Insel besitzt einige zauberhafte Strände, La Caletta an der Westküste gilt als der allerschönste. Hier können Sie je nach Lust & Laune den Nachmittag verbringen und das faule Strandleben genießen!

6. Tag – Türkisblaues Paradies Teil II – Achtung, heute herrscht Suchtgefahr! (vor Ort zubuchbar)

Das türkisblaue Meer kann man auf Sardinien ja wahrhaftig schon vom Strand aus herrlich genießen. Getoppt wird das Ganze durch einen Bootsausflug und das Ankern in ausgewählten Buchten. Hier sind wir beim Schwimmen im Meer quasi alleine. Wir versprechen Ihnen, dass Sie beim Anblick der unfassbar schönen Blau- und Türkistöne gar nicht mehr aus dem Wasser möchten! Alles, was Sie heute mitnehmen müssen, sind Bikini & Badehose, ein Handtuch und ausreichend Sonnencreme. (Dieser Ausflug kann vor Ort bei unserem Reiseleiter gebucht werden und wird mit großen, gut motorisierten Schlauchbooten durchgeführt. Er ist darum stark abhängig von Wind & Wetter)

7. Tag – Transfer an die Ostküste

Die Fähre bringt uns zurück aufs „Festland“. Heute durchqueren wir den Süden Sardiniens von der West- an die Ostküste. Im Lauf des Nachmittags erreichen wir unser Strandhotel ganz in der Nähe des Hafenstädtchens Arbatax, das komfortable 4****- Hotel Saraceno. Abendessen im Hotel.

8. Tag – la dolce vita Teil 1

Ein Urlaubstag nur für Sie, den Sie ganz nach Ihrem Gusto gestalten können. Beim gemeinsamen Abendessen haben wir die Gelegenheit uns auszutauschen, wer wo den schönsten Strandabschnitt gefunden, den leckersten Cappuccino oder Apérol Sprizz getrunken oder das tollste Schnäppchen beim Shopping geschossen hat.

9. Tag – Zu den Hirten in die Barbagia (fakultativ)

Die Küsten Sardiniens sind weit entfernt von den Ausmaßen des Massentourismus, wie man ihn von vielen anderen Touristen-Hochburgen rund ums Mittelmeer kennt. Und doch werden Sie von der Andersartigkeit und Ursprünglichkeit überrascht sein, wenn Sie ins „wilde Herz“ der Insel eintauchen. Hier im Hinterland vereinen sich die Hochebene Supramonte gemeinsam mit dem gewaltigen Bergmassiv des fast 2.000m hohen Gennargentu zu einer noch völlig intakten Naturlandschaft mit einer beeindrucken Tier- und Pflanzenwelt.
Nachdem ab dem 8.Jhdt. v. Chr. die Phönizier und danach viele andere Eroberer kamen, über die Sarden herfielen und die Bodenschätze der Insel ausraubten, zogen sich die Insel-Bewohner immer mehr hierher in die unzugängliche Berglandschaft zurück. So erhielten Sie sich viele alte Traditionen und Brauchtümer. Und so erklärt sich auch, warum die Sarden noch heute bei vielen ihrer Landsleute im Ruf stehen, rückständig, abweisend und verschlossen zu sein. Bis weit ins 20. Jhdt. wurden sie gar als Räuber, Banditen oder Barbaren bezeichnet. Daher auch der Name dieses Landstrichs: „Barbagia“.
Viele Sarden, die hier leben, sind arm aber stolz, unbeugsam und frei. Und machen aus ihrer Haltung gegenüber der Politik in Rom und anderswo keinen Hehl. Ausdruck findet diese Haltung u.a. in zahlreichen Wandmalereien in einigen Ortschaften, „Murales“ genannt. Manche sind sehr farbenprächtig, andere eher düster – je nach Thema und Inhalt des Bildes. In jedem Fall sollten Sie sich Zeit nehmen, um die Szenarien auf sich wirken zu lassen, denn beeindruckend sind sie alle Mal.
Dieser Ausflug bildet einen willkommen Kontrast zu unseren sonstigen Touren am und auf dem Wasser: Sie tauchen ein in prächtige Natur, schlendern durch Ortschaften & Städtchen, die den meisten Touristen verborgen bleiben und lernen viel Interessantes über Kultur und Traditionen der Sarden. Selbstverständlich darf bei alledem das leibliche Wohl nicht zu kurz kommen: so viel Stolz und Hingabe, wie die Sarden in die Pflege ihrer Traditionen legen, so viel Aufmerksamkeit und Liebe lassen sie ihrer Küche angedeihen – die Sie gerade im Inselinnern besonders gut kennenlernen können!
(Ausflug im Rahmen des akultativen Ausflugspaket zubuchbar)

10. Tag – Türkisblaues Paradies Teil III – Der Golf von Orosei (fakultativ)

Direkt von unserem Hotel starten wir zu einem Bootsausflug entlang der spektakulären Felsgebirgs-Landschaft im Golf von Orosei. Der hohe Kalkgehalt gibt dem Fels hier seine ganz besonders helle, fast schon weiße Farbe. Industrie sucht man hier weit & breit außerdem vergebens. Beides führt dazu, daß das Meer hier nicht nur sehr sauber und klar ist sondern auch intensiv türkis schimmert. Das ist Augen-Wellness vom feinsten!
An einer der zahlreichen Buchten machen wir einen Stopp zum Relaxen und Baden. Selbstverständlich haben wir auch eine kleine kulinarische Stärkung eingepackt. Im Lauf des Nachmittags sind wir wieder im Hotel zurück. (Bootsausflug im Rahmen des fakultativen Ausflugspaket zubuchbar)

11. Tag – Weil’s so schön war, noch einmal: la dolce vita Teil 2

Der letzte Urlaubstag ist bei adamare traditionell urlaubsfrei. So können Sie noch einmal nach Herzenslust tun & lassen, was Sie möchten! Egal, wie Sie Ihren Tag verbracht haben; zum Abschluß-Abendessen treffen wir uns noch einmal in gemeinsamer großer Runde. Wir können uns durchaus vorstellen, daß es heute noch etwas länger dauern wird, bis Sie Ihrem Hotelzimmer „hallo“ sagen ….

12. Tag – Transfer zum Flughafen

Sicherlich werden Sie heute mit etwas Wehmut auf die Fähre zurück zum „Festland“ nach Sardinien und anschließend in den Bus steigen, mit dem Sie Ihre adamare-Reiseleitung zurück zum Flughafen bringt. Dafür haben Sie viele wunderschöne Erinnerungen im Gepäck. Und bestimmt auch einige tolle, neue Menschen kennengelernt, so daß Sie sicherlich von einem „bereichernden“ Urlaub sprechen werden! Und vielleicht sagen Sie zum Abschied ja Arrivederci Sardegna – Auf Wiedersehen Sardinien.

Geringfügige Programmänderungen vorbehalten.

Grundsätzlich können wir die Dauer dieser Reise Ihren persönlichen Wünschen anpassen. Teilen Sie uns einfach mit, ob Sie früher anreisen, verlängern oder vielleicht aus Zeitgründen auch nur einen Teil buchen möchten. Gerne unterbreiten wir Ihnen ein individuelles Angebot.

Ihr Strandhotel auf Sardinien:
4****-Hotel Club Saraceno, Arbatax

Hotel-Einstufung und Bewertung (Stand Jan 2018):
Landeskategorie: 4****
adamare-Einstufung: 4****
adamare-Gästebewertung: 4****
Booking.com: Fabelhaft = 8,6 von max. 10 Punkten
HolidayCheck: 73% Weiterempfehlung, 4,3 von max. 6,0 Punkten (viele schlechte Bewertungen im Internet nicht nachvollziehbar)
Tripadvisor: von 842 Bewertungen 759 = 90% mit „ausgezeichnet“ bzw. „sehr gut“

Hier liegt Ihr Hotel:
Südlich des Golfs von Orosei mit dem bekannten Nationalpark Supramonte. Neben dem Maddalena-Archipel im Norden ist dies der zweiten Küstenbereich, der tolle Ausflüge per Boot bietet. Bis zu 600m senkrecht in die Höhe steigende Felswände, Badebuchten mit kristallklarem Wasser sowie Grotten bzw. kleine Höhlen machen diese Gegend zu etwas ganz Besonderem. Im Hinterland verzaubert Sie die noch völlig intakte und vom Tourismus weitestgehend unberührte Naturlandschaft.
Ihr Hotel liegt direkt an einer sehr weit geschwungenen Bucht direkt am Strand, leicht erhöht mit Blick auf die traumhafte Bergkulisse der Ostküste.

Das bietet Ihr Hotel:
Hotel Club Saraceno ist ein privat geführtes Hotel und besticht v.a. durch sehr aufmerksamen und freundlichen Service. Die Anlage ist weitläufig und wunderschön mit viel Pflanzen und Blumen sehr geschmackvoll und gepflegt angelegt. Das Frühstücks-Restaurant liegt im 1.Stock, von hier haben Sie einen wunderschönen Ausblick über die gesamte Bucht – schöner kann ein Tag nicht beginnen!
Frühstück und Abendessen werden in Buffet-Form serviert. Die Vielfalt der Speisen könnte etwas größer sein, dafür ist die Qualität sehr gut. Auf der hübsch angelegten kleinen Piazza treffen sich die Hotelgäste gern auf einen leckeren Apero vor oder zu Live-Musik nach dem Abendessen.
Direkt unterhalb des Hotels erstreckt sich der Strand über 2km Länge. Er ist Hotelgästen vorbehalten, was auf Sardinien sehr selten ist. Hier werden auch diverse Wassersport-Aktivitäten angeboten, ebenso können kleinere Boote zu Ausflügen angemietet werden (saisonabhängig).

WLAN:

Verfügbar in den öffentlichen Bereichen und auf den Zimmern. Teilweise eingeschränkter Empfang, bis zu 3 Std. kostenlos, dann kostenpflichtig.

Ihre Zimmer:
Alle Zimmer sind in hellen Tönen gehalten und im typisch-sardischen Stil eingerichtet. Sie verfügen über individuell steuerbare Klimaanlage, Fernseher, Bad mit Dusche oder Badewanne, WC und Fön. Bodenbelag: Fliesen (kein Teppich).
Die Meerblick-Zimmer sind grundsätzlich gleich eingerichtet wie die Standard-Zimmer, bieten dazu einen wirklich tollen Blick über die weit geschwungene Bucht.

Offenes Wort:
Für deutsche Gäste etwas gewöhnungsbedürftig, für Italien durchaus üblich: Liegen in den ersten beiden Strandreihen sind kostenpflichtig. Für die zweite Reihe zahlen Sie für 2 Liegen + 1 Schirm 70€/Woche, in der ersten Reihe 140€. Aber der dritten Reihe sind Liegen und Schirme im Reisepreis enthalten (Stand 2016).
Durch das üppige Grün in der Anlage kann der Lichteinfall in vereinzelten Zimmern durch Büsche und Sträucher etwas eingeschränkt sein. Sollte Ihnen ein helles Zimmer sehr wichtig sein, empfehlen wir deshalb, Meerblick zuzubuchen.
Die Badezimmer sind teilweise etwas klein.

Ihr Strandhotel auf Sizilien:
4**** – Hotel Santa Tecla Palace, St. Tecla

Hotel-Einstufung und Bewertung (Stand Jan 2018):
Landeskategorie: 4****
adamare-Einstufung: 4****
adamare-Gästebewertung: 4 von 5 Sternen
Booking.com: Sehr gut – 8,4 von max. 10 Punkten
HolidayCheck: 75% Weiterempfehlung und 4.8 von max. 6 Punkten
Tripadvisor: von 579 Bewertungen 393 = 68% mit „ausgezeichnet“ bzw. „sehr gut“

Das Santa Tecla Palace liegt etwas oberhalb der Ortschaft Santa Tecla. Hier an der Ostküste gibt es keine Strände, der Einstieg ins Meer vom Hotel aus erfolgt über Badeplattformen bzw. Leitern. Dafür entschädigt das Meer mit kristallklarem Wasser und die felsige Küste ist hervorragend geeignet zum Schnorcheln bzw. Tauchen!

Der Ort Santa Tecla ist noch eine typische sizilianische Küstenortschaft mit ein paar Restaurants bzw. Bars. Hier machen hauptsächlich Italiener Urlaub, das Leben geht eher geruhsam zu.

Das Santa Tecla Palace befindet sich auf einem 22.000qm großen Privatgrundstück und verfügt über 182 Zimmer. Für unsere adamare SingleReisen-Gäste haben wir die etwas höherwertige „Deluxe“ Zimmerkategorie gewählt, diese sind ca. 30qm groß und komfortabler und moderner eingerchtet.

Das Hotel besitzt einen schönen Pool mit tollem Blick aufs Meer, einen großzügigen Liegebereich, ein geschmackvoll eingerichtetes Restaurant, eine Bar usw.

Ihr Hotel auf der Isola San Pietro
4**** – Hotel Riviera, Carloforte

Hotel-Einstufung und Bewertung (Stand Nov. 2017):
Landeskategorie: 4****
adamare-Einstufung: 4****
adamare-Gästebewertung: 4****
Booking.com: Hervorragend – 9,0 von max. 10,0 Punkten
HolidayCheck: Es liegen noch keine Bewertungen vor
Tripadvisor: 342 Bewertungen | 84% mit „ausgezeichnet“ bzw. „sehr gut“

Hier liegt Ihr Hotel:
Auf der Isola San Pietro vor der Südwest-Küste Sardiniens. Zentral im Hafenstädtchen und der Inselhauptstadt Carloforte mit Blick auf den Hafen.

Das bietet Ihr Hotel:
Das Riviera ist ein wahres Schmuckstück und gilt als Boutique-Hotel mit lediglich 44 Zimmern. Alle sind sehr geschmackvoll und komfortabel mit allen Annehmlichkeiten ausgestattet.

WLAN:

Kostenlos in den öffentlichen Bereichen und auf den Zimmern.

Ihre Zimmer:
Alle Zimmer sind in hellen Tönen gehalten und im typisch-sardischen Stil eingerichtet. Sie verfügen über individuell steuerbare Klimaanlage, Fernseher, Bad mit Dusche oder Badewanne, WC und Fön. Bodenbelag: Fliesen (kein Teppich).
Die Zimmer der Kategorie Deluxe verfügen zusätzlich über einen Balkon mit Blick auf den Hafen und das Meer (auf Anfrage buchbar)

Ihr Schiff:
4**** – Segel-Kreuzfahrtschiff Star Clipper / Star Flyer

Bei den beiden Schiffen „Star Clipper“ und „Star Flyer“ handelt es sich um baugleiche Schwesterschiffe der norwegischen Reederei Star Clippers. Sie verkörpern voller Stolz die Tradition der berühmten Clipper-Schiffe. Angefangen vom schnittigen Rumpf über die mächtigen Masten bis hin zum Ruder aus massivem Holz und der Inneneinrichtung im maritimen Stil. Allerdings sind die Star Flyer und Star Clipper nicht nur ein echte Großsegler, sondern auch beides komfortable Kreuzfahrtschiffe mit 4****-Niveau und ausgestattet mit allen modernen Sicherheits-Instrumenten sowie einer sehr erfahrenen Crew mit jahrzehntelanger Ozean-Erfahrung.
Genießen Sie an Bord dieser beiden Schiffe mit maximal 170 Gästen eine sehr angenehme, fast schon familiäre Atmosphäre, die so gar nichts mit der „Etikette“ anderer Kreuzfahrtschiffe gemein hat.

Sie bieten Ihnen ein einzigartiges Urlaubserlebnis, von dem Sie ein Leben lang erzählen werden!

Detailinformationen zu den Kabinen-Kategorien der Star Flyer

IHR HOTEL AUF SARDINIEN: 3*** – TENUTA PILASTRU COUNTRY RESORT & SPA

Hotel-Einstufung und Bewertung (Stand Jan 2018):
Landeskategorie: 3***
adamare-Gästebewertung: liegt noch nicht vor
Booking.com: Fabelhaft = 8,9 von max. 10 Punkten
HolidayCheck: 100% Weiterempfehlung und 5,3 von max. 6 Punkten
TripAdvisor: von 385 Bewertungen 346 = 90% bewertet mit „ausgezeichnet“ bzw. „sehr gut“

Hotelbeschreibung & Lage
In den abgelegenen Landschaften der Region Gallura liegt das Tenuta Pilastru Country Resort mit seinem authentischen Landhaus-Ambiente. Wer sich nach Ruhe und Erholung sehnt, findet beides genau hier. Der Wellness-Bereich ist ein echtes Highlight. Hier verbinden sich klassische Elemente mit traditionellen und so bewahrt sich das Hotel auch im modernen Spa das rustikale Country-Flair. Hier können Sie im Pool schwimmen, in der Sauna oder dem Hammam schwitzen oder im Jacuzzi entspannen. Lassen Sie die Seele baumeln und wählen sie aus dem großen Massage- und Kosmetikangebot. Oder arbeiten Sie im Fitnessstudio doch lieber an Ihrer Kondition? Wer lieber Outdoor-Aktivitäten mag, kann Expeditionen zu archäologischen Funden rund um das Hotel starten.

Ihr Zimmer
Die meisten Gästezimmer befinden sich in charmanten kleinen Häuschen, die auf dem Landstück des Hotels verstreut sind. An italienischem Country Style mangelt es hier nicht. Rustikale Holzmöbel, handgemachte Terracotta-Fliesen und Wände aus Stein geben den Zimmern ihr ländliches Flair. Mit etwas Glück kann man von der kleinen Terrasse aus sogar den Pferden beim Grasen zusehen. Modernes Equipment haben die Zimmer aber trotzdem. Klimaanlage, Haartrockner, Satelliten-TV und Minibar bieten Ihnen genau den Komfort, den Sie bei einem Erholungsurlaub brauchen.

Restaurant
Aus dem Restaurant des Hotels wird man Sie nicht hungrig ziehen lassen wollen. Deshalb gibt es hier auch immer ein großes Angebot aus Antipasti, Primi, Secondi und Dolci. Alle Zutaten sind frisch, lokal und authentisch. Zum Essen gibt es Wein aus der Region, Digestif und zum Schluss natürlich noch Kaffee. Wie ein roter Faden zieht sich das rustikale Flair auch durch die Einrichtung des Restaurants.

WLAN
WLAN ist für adamare-Gäste auf der ganzen Hotelanlage frei zu nutzen.

 

Ihr Strandhotel im Nordosten Sardiniens:
4****-Hotel Corallaro, Santa Teresa di Gallura

Hotel-Einstufung und Bewertung (Stand Jan 2018):
Landeskategorie: 4****
adamare-Einstufung: 3*** – Superior bis 4****
adamare-Gästebewertung: 4 von 5 Sternen
Booking.com: Fabelhaft = 8,6 von max. 10 Punkten
HolidayCheck: 80% Weiterempfehlung und 4,2 von max. 6 Punkten
Tripadvisor: von 531 Bewertungen 427 = 80% mit „ausgezeichnet“ bzw. „sehr gut“

Hier liegt Ihr Hotel:
Die Landschaft im Nordosten Sardiniens – genannt „Gallura“ – ist gekennzeichnet durch die einzigartigen Stein- und Felsformationen, die es in dieser Vielfalt nur hier gibt. In dieser Region, am nordöstlichsten Zipfel liegt Santa Teresa; ein hübsches sardisches Städtchen mit nur etwas mehr als 5.000 Einwohnern. Hier mischen sich in den Sommermonaten Einheimische und Touristen auf der Piazza bei einem Cappuccino oder Apérol Sprizz.
Das Corallaro ist nur ca. 5 Gehminuten von der Altstadt entfernt. Diese verfügt über einige Restaurants, Bars und Cafés; Boutiquen und andere Geschäfte laden zum Bummeln ein. Vom nahegelegenen Fischerei- und Yachthafen starten auch die Fähren nach Korsika.
Eine der Hauptattraktionen von Santa Teresa ist die Badebucht „Rena Bianca“. Der Bilderbuchstrand mit türkisfarbenem Wasser gilt als einer der schönsten Strände Sardiniens.
Ihr Hotel Corallaro liegt etwas zurückversetzt ca. 200m vom Strand entfernt, aber mit freiem Blick aufs Meer. Es ist ein familiär geführtes 4****-Hotel und das führende Haus in Santa Teresa.

Das bietet Ihr Hotel:
Mit seinen nur 83 Zimmern bietet es eine persönliche und angenehme Atmosphäre, Sie werden sich hier von Anfang an sehr wohlfühlen. An der Hausbar gibt es jeden Abend den auf Sardinien typischen „Apéritivo“. Ähnlich den spanischen Tapas werden kleine Häppchen zum Getränk angeboten, meist Käse und Schinken sowie Oliven u.ä.
Das anschließende Restaurant ist gemütlich eingerichtet, bei entsprechenden Temperaturen können Sie sowohl zum Frühstück als auch zum Abendessen auf der Terrasse im Freien sitzen.
Hier schließt sich auch der kleine Pool an.

WLAN:
Verfügbar in den öffentlichen Bereichen (also nicht auf den Zimmern) und für adamare-Gäste kostenfrei.

Ihre Zimmer:
Alle Zimmer sind in hellen Tönen gehalten. Sie verfügen über individuell steuerbare Klimaanlage, Fernseher, Bad mit Dusche oder Badewanne, WC und Fön. Bodenbelag: Fliesen (kein Teppich).
Kategorie Standard: Ohne Balkon/Terrasse ca. 18qm groß und noch nicht renoviert. Mit Balkon/Terrasse ca. 20qm groß.
Kategorie Superior: Renoviert, in sehr geschmackvollen Pastell-Farben und im typisch sardischen Stil eingerichtet. Insbesondere die Badezimmer sind deutlich moderner als die der Standard-Kategorie. Ohne Balkon/Terrasse ca. 20qm; mit Balkon/Terrasse ca. 22qm.

Offenes Wort:
Die Standard – Zimmer haben nach unseren Qualitätsansprüchen eher 3*** – als 4****-Sterne.
Strände sind auf Sardinien grundsätzlich öffentlich. Das Corallaro bietet am Strand keine Liegen/Sonnenschirme an. Je nach Saison kostet die Miete ca. 20€ pro Tag für 2 Liegen + 1 Schirm.

 

 

Reisetermine für dieses Programm

Ihr adamare Ansprechpartner

Persönlich für Sie da

Tanja Brandstötter

Ich bin Tanja Brandstötter aus dem adamare Team. Bei Fragen rufen Sie mich oder meine Kollegen gerne an.

Tel. DE +49 (0)30 9653 5490-00
Tel. CH +41 0445223218
Tel. AT +43 013851047
Mo. - Fr. 09 bis 19 Uhr

Zum Kontaktformular

Bekannt aus

Bekannt aus
nach oben
x