Die Vorteile des Singledaseins

Vor allem Singles, die eine längere Beziehung hatten und nun eben wieder alleine sind, werden oftmals aus dem näheren Umfeld mitleidig betrachtet. Denn ein zufriedenes Leben scheint für viele nur in einer glücklichen Partnerschaft möglich. Allerdings ist das natürlich eine sehr eindimensionale Sichtweise. Nicht nur lässt es sich als Single genauso glücklich leben, das Singledasein bietet sogar einige echte Vorteile der festen Beziehung gegenüber.

 

Mehr Zeit für die eigenen Interessen

Während Sie in einer Beziehung Kompromisse eingehen müssen, können Sie als Single tun und lassen, was Ihnen gefällt. Das Zusammenleben zu zweit erfordert, dass Sie sich auf den anderen einlassen. Und manchmal auch Dinge tun, die Sie alleine vielleicht gar nicht tun würden. Und dafür geht natürlich immer etwas Zeit drauf.

Diese Zeit haben Sie als Single, um genau die Dinge zu tun, zu denen Sie vielleicht schon lange nicht mehr gekommen sind. Alte Hobbys, die Sie schon lange nicht mehr ausüben konnten? Filme, die sich mit dem Partner nicht schauen ließen, weil er oder sie einen ganz eigenen Geschmack hatte? Häufiger die Familie besuchen, mit der sich der Partner nicht verstanden hatte? All das ist jetzt wieder problemlos möglich!

 

Die Wohnung einrichten, wie es einem passt

Auch in Bezug auf die eigenen vier Wände stehen einem als Single wieder alle Möglichkeiten offen. Egal, ob Ihnen die Wandfarbe nicht mehr gefällt oder die Wohnung grundsätzlich nicht mehr den eigenen Vorstellungen entspricht – wenn Sie alleine sind, können Sie machen, was Sie möchten.

Oft bietet es sich an, als Single einfach auch eine kleinere Wohnung zu beziehen und dort von Neuem alles nach dem eigenen Geschmack einzurichten. So ein wortwörtlicher Tapetenwechsel bringt häufig nicht nur optisch etwas, sondern verleiht Ihnen vielleicht sogar einen psychischen Energieschub.

 

Besserer Schlaf

Die Vorteile des Singledaseins machen sich auch in der Nacht bemerkbar. Als Single können Sie nämlich endlich wieder dann ins Bett gehen, wenn ihr Körper Müdigkeitsanzeichen zeigt. Und nicht erst dann, wenn der Partner sich auch gerne hinlegen würde.

Sie können als Single dann zum einen wieder einen richtig gesunden Schlafrhythmus entwickeln und zum anderen vermutlich auch besser ein- und durchschlafen. Denn wer alleine ist hat die Bettdecke die ganze Nacht für sich und muss keine Angst haben von lautem Schnarchen wach zu werden.

 

Reisen nach dem eigenen Geschmack

Klar, gemeinsam mit dem Partner oder der Partnerin zu reisen, ist eine schöne Sache, doch das Singledasein hat auch in diesem Fall etwas Gutes. Denn wenn Sie alleine auf Reisen gehen, bestimmen einzig und alleine Sie das Reiseziel. Und nicht nur das – Sie bestimmen auch den Rhythmus der Reise, entscheiden, was Sie alles unternehmen und sehen möchten, wo Sie zum Essen einkehren, wo Sie übernachten möchten und so weiter. Als Single sind Sie unabhängig und haben insgesamt einfach mehr Reisefreiheit. Sehnen Sie sich wiederum nach anderen Menschen und eventuell auch wieder nach einer Beziehung, können Sie auch an Singlereisen teilnehmen und mit anderen Singles die Welt und mitunter sogar die Liebe wieder neu entdecken.

Übrigens sagt auch niemand, dass Sie als Single nicht mit anderen im Bekanntenkreis verreisen können. Im Gegenteil: Während in einer Beziehung in der Regel zu zweit oder höchstens einmal mit einem befreundeten Pärchen oder der Familie Urlaub gemacht wird, können Sie als Single auf Reisen gehen, mit wem sie möchten. Mit den Stammtisch-Jungs oder den Handball-Mädels? Kein Problem! Mit einem alten Bekannten, der sich mit dem Partner nie verstanden hat? Auch kein Problem? Oder einfach mit mehreren Freunden, die ebenfalls Single sind und offen dafür sind, im Urlaub neue Bekanntschaften zu schließen. Gerade etwa ein paar Tage auf einer schönen Insel zum Feiern oder ein Dänemark Urlaub, wo sich ein Ferienhäuschen zum Entspannen mieten lässt, bieten sich an. Hauptsache es geht irgendwohin, wo Sie auch wirklich hinmöchten!

Übrigens: Heutzutage ist es wichtig, sich beim Reisen auch ein paar Gedanken über die Umwelt zu machen. In einem anderen Beitrag lesen Sie nach, wie Sie im Urlaub auf die Nachhaltigkeit achten.

Reisen ganz alleine oder einfach mit der besten Freundin wohin man will – endlich kein Problem mehr!
Reisen ganz alleine oder einfach mit der besten Freundin wohin man will – endlich kein Problem mehr!

 

Die Möglichkeit, spontaner zu sein

Sei es der erwähnte Urlaub oder auch nur das Feierabendbier mit den Kollegen und Kolleginnen – als Single ist beides ganz spontan möglich. Wenn Sie dagegen in einer Partnerschaft sind, müssen und sollten Sie sich meist absprechen, damit einer nicht auf den anderen wartet. Sonst kommt es schnell zu Enttäuschungen, Eifersucht und Diskussionen. Spontaneität ist also definitiv einer der großen Vorteile des Singledaseins.

 

Das Ende der Rechtfertigungen

Singles müssen sich für alles, was sie machen, auch nicht mehr rechtfertigen. Wer nämlich in einer Partnerschaft dann eben doch einmal spontan etwas unternommen hat, muss gleich eine gute Erklärung für sein egoistisches Verhalten finden. Dieses ewige Rechtfertigen strengt auf Dauer einfach nur an. Und wenn Sie gar regelmäßig etwas Zeit für sich alleine beanspruchen, müssen Sie sich gleich den Vorwurf anhören, wohl nicht mehr so viel Gefühle für das Gegenüber zu haben.

All diesem Drama müssen sich Singles nicht aussetzen. Und die Verantwortung, die man in einer Beziehung trägt, fällt eben auch weg. Nach einer kurzen Liaison morgens wieder zu verschwinden ist nicht so schlimm. Ohne dem Partner mitzuteilen, was man macht, dürfte die Flucht nach dem Liebesspiel dagegen eher problematisch enden.

 

Mehr Abenteuer

Abgesehen davon werden vermutlich die wenigsten Beziehungen so offen geführt, dass Sie die Möglichkeit haben, sich auch einmal auf ein Abenteuer mit einer anderen Person einzulassen. Und wenn Sie der Versuchung eben doch einmal nachgehen, gefährden Sie gleich die Beziehung und damit mitunter das, „was Sie sich gemeinsam über Jahre hinweg aufgebaut haben“.

Singles, das kann man wohl eindeutig so sagen, haben daher häufiger ein abenteuerreicheres und wilderes Sexleben. Und da zufriedenstellender Sex aus mehreren Gründen gesund ist, kann das ebenfalls als echter Vorteil des Singledaseins angesehen werden.

Als Single kann wieder ordentlich geflirtet werden. Und zwar ganz ohne schlechtes Gewissen!
Als Single kann wieder ordentlich geflirtet werden. Und zwar ganz ohne schlechtes Gewissen!

Neue Leute kennenlernen

Und schließlich ist es als Single auch leichter neue Leute kennenzulernen. Was sich eigentlich ja von selbst erklärt. Denn in einer Beziehung ist man häufiger einfach nur zu zweit unterwegs und eben nicht so spontan und offen für Neues. Wenn, dann trifft man sich mal mit einigen Freunden oder geht gemeinsam feiern. Aber selten werden dabei neue Leute kennengelernt. Als Single dagegen passiert das ganz von alleine. Schließlich sehnt man sich ja doch nach regelmäßigem, engeren Kontakt mit anderen Menschen. Auch, wenn diese, im Unterschied zu einer Partnerschaft, eben häufiger wechseln.

 


Abbildung 1: unsplash.com © Alex Blăjan

Abbildung 2: unsplash.com © Evan Krause

Abbildung 3: pixabay.com © Vitabello